Das Konsortium Bauschutt fördert die Suche nach sinnvollen Möglichkeiten von Bauschuttrecycling, neue Formen von Wiedergewinnung und bietet Beratung in diesem Bereich. Zudem arbeiten die Mitglieder des Konsortiums Bauschutt am Richtpreisverzeichnis für den Hoch- und Tiefbau der Autonomen Provinz Bozen mit und leisten somit einen wichtigen Beitrag für den gesamten Bausektor.

Nicht zuletzt bietet das Konsortium Bauschutt eine starke Interessensvertretung der Mitgliedsbetriebe und des gesamten Sektors gegenüber der Autonomen Provinz Bozen. Mehrmals im Jahr finden deshalb Treffen mit den zuständigen Landesräten, Ressort- und Abteilungsdirektoren sowie Amtsdirektoren der öffentlichen Verwaltung statt.

Das Konsortium Bauschutt ist zudem Mitglied sowie italienischer Vertreter im europäischen Dachverband der nationalen Güteschutzorganisationen und Produzenten von güteüberwachten Recycling-Baustoffen aus den EU-Mitgliedsländern EQAR (European Quality Association for Recycling e.V.).

EQAR-Logo aktuell

Auf europäischer Ebene finden deshalb mehrmals jährlich Treffen mit folgenden Zielsetzungen statt:
• Förderung der internationalen Zusammenarbeit sowie des Erfahrungsaustauschs zwischen den nationalen Güteschutzorganisationen und deren Mitgliedern,
• Know-how Transfer und
• Unterstützung bei der Verbreitung des Gedankens zum Güteschutz und der Qualitätssicherung bei Recycling-Baustoffen auf europäischer Ebene.